Herzlich willkommen bei der FDP in Burscheid

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Internetauftritt und an unserem Ortsverband  der FDP Burscheid. Wir wünschen uns, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger durch Äußerungen und Mitarbeit an der Gestaltung unserer Stadt mitwirken.

Es gibt zahlreiche Themen in Burscheid, die Ihre persönliche Lebensqualität heute und in Zukunft beeinflussen. Wir möchten versuchen, Sie über Fakten und Zusammenhänge zu unterrichten und  Ihnen unsere Meinung dazu vorzustellen. Wir zeigen Ihnen auf diesen Seiten unsere Beiträge zur Lösung dieser Fragen und stellen die Menschen vor, die daran mitwirken.

Peter Schulte, Ortsverbandsvorsitzender
Joachim Wirths, Fraktionsvorsitzender

Freie Demokraten - FDP

Wir sind für Sie da

Peter Schulte: 0176 20406153
Joachim Wirths: 02174 63248

Sowie alle Mitglieder, die Sie unter Ortsverband und Fraktion finden.

Aktuelles

Nach Auswertung des Beteiligungsverfahrens beschließt die Landesregierung die Änderung des Landesentwicklungsplans.

Wirtschaftsminister Pinkwart (FDP): Wir geben den Kommunen mehr Spielraum, um attraktive Flächen für Bauen und Gewerbe auszuweisen.

Die Einheit Europas ist das Beste, was uns allen passieren konnte. Nach Jahrhunderten von Krieg und Zerstörung hat uns die Einigung Europas stark gemacht. Sie hat Freiheit, Frieden, Wohlstand und Chancen für jeden Einzelnen von uns geschaffen. In der ganzen Welt ist die Europäische Union deswegen zum Vorbild des demokratischen Miteinanders geworden –und zur Heimat von mittlerweile 512 Millionen Menschen. Wir sollten nicht vergessen, in welcher Freiheit wir hier leben. Wir können reisen, wohin wir wollen, studieren, wo wir wollen, können in einem großen Teil Europas mit dem gleichen Geld bezahlen und uns überall sicher fühlen. Außerdem ist Europa gleichzeitig der größte Binnenmarkt und eine Inspirationsquelle für uns alle. Wo sonst gibt es so viel unterschiedliche Kultur und Kulturen, so viel Kunst und Forschung, so viel Wissenschaft und Erfindungen?

Europa steckt aber in einer Krise. Die Europäische Union atmet nicht mehr den Geist des gemeinsamen Aufbruchs in eine bessere Zukunft. Ihre Strukturen sind unübersichtlich, vielfach zu bürokratisch und viele Menschen sind enttäuscht, wenn Europa sich im Klein-Klein verliert statt die drängenden großen Herausforderungen zu lösen.

Aber: Europa braucht Mut zur Veränderung. Veränderung gegen Stillstand und lautes Gebrüll. Veränderung für neue Begeisterung und eine neue Form von Sachlichkeit, die schnell Fortschritte für alle bringt. Das ist unser Weg: Ein Weg, der keinen Zweifel daran lässt, dass wir diese Europäische Union stärker und besser machen wollen.